zurück zur Übersicht
17.07.2019

Aktueller Freizeittipp der Kliniken Hartenstein


Unser Freizeittipp

Besuchen Sie das Quellenmuseum in Bad Wildungen

Geschichte der Kurmedizin und der Kurstadt Bad Wildungen

Das Quellenmuseum informiert umfassend über die Geschichte der Heilquellen in Bad Wildungen. Es dokumentiert die unterschiedliche Nutzung der Quellen über die Jahrhunderte hinweg und zeigt, wie der Kurbetrieb die Entwicklung der Stadt Bad Wildungen entscheidend geprägt hat. Durch anschauliche Inszenierungen von Badeszenen erschließt sich dem Besucher der Aufschwung des kleinen provinziellen Städtchens zur vielbesuchten Kurstadt.
So verweist die Nachbildung einer Badestube aus dem 16. Jahrhunderts mit hölzernem Zuber und groben Leinentüchern auf die frühen Praktiken der Badekur. Luxuriös mutet dagegen die Kupferwanne an, die in einem geradezu fürstlichen Bad steht, das mit seinen Jugendstilkacheln aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts stammen könnte.

Ein wichtiges Thema ist die berühmt gewordene „Bad Wildunger Operation“, eigentlich eine instrumentelle Hilfe zur Zertrümmerung von Blasensteinen (Lithotripsie), die ausführlich erläutert und durch eine Sammlung von entsprechenden Instrumenten dokumentiert wird. Wie erfolgreich die in Bad Wildungen praktizierten Methoden und Anwendungen waren, belegt eine umfangreiche Sammlung von Nieren- und Blasensteinen.

Zahlreiche Exponate veranschaulichen das Leben in einem Bade. Manchmal fühlt man sich zurückversetzt in das mondäne Treiben in den großen Hotel, die den Kurgästen durchaus einen luxuriösen Lebensstil boten. Die Selbstinszenierung des Kurpublikums kann der Museumsbesucher durch die Möglichkeit der Verkleidung (Hüte, Kleider) nachempfinden. Es werden aber auch dienende Handwerksberufe und das Geschäftsleben, das die Wünsche der Kurgäste erfüllte, vorgestellt.

Ein weiterer Bereich ist dem kulturellen Leben der Gäste Stadt gewidmet: in einer Musikmuschel erklingt Kurmusik und eine Plakatsammlung dokumentiert die Vielfalt der angebotenen Veranstaltungen.

Quellenmuseum in der Wandelhalle

An der Georg-Viktor-Quelle 3
34537 Bad Wildungen

Öffnungszeiten

täglich 10 bis 18 Uhr

Quelle und weitere Informationen: https://www.museum-bad-wildungen.de/quellenmuseum.html

Aktuelle Veranstaltungshighlights

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Veranstaltungshighligts im jeweiligen Monat.

Liebe Gäste, Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen?

Für alle weiteren Fragen zum Thema Freizeitgestaltung während Ihres Aufenthaltes in den Kliniken Hartenstein steht Ihnen unser Rezeptionsteam zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen und abwechslungsreichen Aufenthalt!

 

Kontakt


Kliniken Hartenstein
Hauptverwaltung

Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 880
Fax: 0 56 21 – 88 10 27

leitung@kliniken-hartenstein.de
Klinik Wildetal
Fachklinik für uroonkologische, urologische und orthopädische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung

Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 880
Fax: 0 56 21 – 88 10 27

verwaltung@klinik-wildetal.de
Klinik Quellental
Fachklinik für uroonkologische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung

Dr.-Herbert-Kienle-Str. 6
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 750
Fax: 0 56 21 – 75 11 01

verwaltung@klinik-quellental.de
Klinik Birkental
Fachklinik für Orthopädie und Psychosomatik

Zur Herche 2
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 760
Fax: 0 56 21 – 76 10 09

verwaltung@klinik-birkental.de
UKR - Urologisches Kompetenzzentrum für die Rehabilitation

Anfahrt und Parken


Klinik Übersichtskarte


Bitte klicken Sie auf eine Klinik, um den Lageplan zu sehen.

Lageplan der Klinik Quellental und WildetalLageplan der Klinik Birkental
Zurück