Allgemeine Datenschutzerklärung

 

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber, hiermit möchten wir Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) folgende Informationen geben:

1. Sie bewerben sich bei folgendem Unternehmen:

Kliniken Hartenstein GmbH & Co. KG
Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen-Reinhardshausen
Tel. 05621/88-0
Fax 05621/88-1057
email leitung@kliniken-hartenstein.de

2. Unser Bekenntnis zum Datenschutz

In den Kliniken Hartenstein werden große Mengen an personenbezogenen und auch sensiblen Daten verarbeitet und gespeichert. Selbstverständlich verpflichtet sich das Unternehmen zur Einhaltung der gesetzlich geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO und BDSG (neu). Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist für uns sehr wichtig. Dies gilt ganz besonders für die Art und Weise unseres Umgangs mit Ihren Angaben, insbesondere Ihren persönlichen Daten. Diese Datenschutzrichtlinie beruht auf den EU-weiten Grundprinzipien zum Datenschutz und findet Anwendung auf alle personenbezogenen Daten (offline oder online) die an uns übermittelt oder durch uns erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Unser Unternehmen respektiert Ihre Privatsphäre und nimmt den Schutz der privaten Daten sehr ernst. Wir treffen Vorkehrungen, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Übermittlungen personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften. Unsere Mitarbeiter und Geschäftspartner sind zu Vertraulichkeit und zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet. Zudem haben wir einen Datenschutzbeauftragten benannt, der auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben hinwirkt. Wir nutzen weiterhin organisatorisch, technisch und administrativ angemessene Maßnahmen, um die unter unserer Kontrolle befindlichen personenbezogenen Daten gegen unberechtigten Zugriff, unrechtmäßige Verarbeitung oder Weitergabe, sowie gegen Verlust, Verfälschung oder Zerstörung zu schützen. Dies gilt unabhängig davon, ob die Datenverarbeitung elektronisch oder in Papierform erfolgt. Diese Maßnahmen werden kontinuierlich an die technischen Entwicklungen und an organisatorische Änderungen angepasst. Die Einhaltung der Datenschutzerklärung und der geltenden Datenschutzgesetze wird regelmäßig durch interne und externe Qualitätsmanagement-Audits sowie Datenschutzbegehungen überprüft.

3. Erhebung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Diese Daten werden von uns durch den Erhalt Ihrer Bewerbung sowie durch Bewerbungsgespräche erhoben. Die Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten ist für Ihre Teilnahme am Bewerbungsverfahren erforderlich. Wir erheben unterschiedliche Arten von Informationen. Hierzu zählen insbesondere Ihre persönlichen Daten mit Kontaktinformationen sowie eine Beschreibung Ihrer Ausbildung, Arbeitserfahrung und Fähigkeiten. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, uns elektronisch gespeicherte Dokumente wie Zeugnisse oder Anschreiben zu überlassen. Mit Ihrer Bewerbung versichern Sie, dass die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen der Wahrheit entsprechen. Wir weisen darauf hin, dass jede Falschaussage oder bewusste Auslassung einen Grund für eine Absage oder spätere Kündigung darstellen kann. Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind (Rasse, ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität). Angaben zu Krankheiten, Schwangerschaft, politischen oder philosophischen Anschauungen, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, körperlicher oder geistiger Gesundheit oder Sexualleben bitten wir ebenfalls nicht zu übermitteln. Dasselbe gilt für Inhalte, die geeignet sind, Rechte Dritter zu verletzen (z.B. Urheberrechte, Presserecht oder allgemeine Rechte Dritter).

4. Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden nur zu Zwecken erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt, die im Zusammenhang mit Ihrem Interesse an einer aktuellen oder zukünftigen Beschäftigung bei uns und der Bearbeitung Ihrer Bewerbung stehen.

5. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer durch Ihre Bewerbung und Mitwirkung ausgedrückte Willenserklärung.

6. Empfänger von personenbezogenen Daten

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Zur Nutzung des Online-Bewerbungsverfahrens werden Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc. erhoben. Diese Daten dienen grundsätzlich der Kontaktaufnahme zu Ihrer Bewerbung. Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, können die angegebenen Daten für verwaltungstechnische Angelegenheiten im Rahmen der Beschäftigung verwendet werden. Ihre Bewerbung wird ausschließlich von den relevanten Ansprechpartnern bei uns bearbeitet und zur Kenntnis genommen. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Dritte erhalten von Ihren Angaben unter keinen Umständen Kenntnis. Die Verarbeitung der Daten findet ausschließlich in Deutschland statt.

7. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Sollten wir Ihnen keine Beschäftigung anbieten können, werden wir die von Ihnen übermittelten Daten drei Monate für den Zweck aufbewahren, Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und Ablehnung zu beantworten. Falls Ihre Bewerbungsunterlagen jedoch grundsätzlich von Interesse sind und lediglich aktuell keine geeignete Beschäftigung zur Verfügung steht, benötigen wir hierzu Ihr Einverständnis, Ihre Daten entsprechend vorzuhalten und abzuspeichern. So können wir Sie bei künftigen Stellenangeboten kontaktieren.

8. Ihre Rechte im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze

Sie haben das Recht Auskunft über die personenbezogenen Daten, die unser Unternehmen über Sie gespeichert hat, zu erhalten. Ferner haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung, Nutzungseinschränkung und Datenübertragbarkeit. Ebenso können Sie uns gegenüber erteilte Einwilligungen jederzeit widerrufen (ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird). Um die genannten Rechte auszuüben, kontaktieren Sie uns bitte wie unter Punkt 9 „Kontakt“ beschrieben und beschreiben Sie bitte Ihre Anfrage genau. Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie uns dies im gesetzlich vorgegebenen Zeitrahmen möglich ist bearbeiten. Sollten Sie einen begründeten Anlass für eine Beschwerde sehen, können Sie die Angelegenheit gerne mit dem zuständigen Ansprechpartner klären. Weiterhin haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichts-behörde.

9. Kontakt Datenschutzbeauftragter

Klinken Hartenstein GmbH & Co. KG
David Prater
Zur Herche 2
34537 Bad Wildungen-Reinhardshausen
Fax 05621/76-1009
email datenschutz@kliniken-hartenstein.de