Ihr Weg zur uroonkologische, urologischen, nephrologischen, orthopädischen und psychosomatischen Reha in den Kliniken Hartenstein

Medizinische Rehabilitation & Anschlussrehabilitation (AR/AHB)

Wir freuen uns darauf, Sie in den Kliniken Hartenstein begrüßen zu dürfen.

Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung telefonisch oder schriftlich entgegen. Jede medizinische Rehabilitation muss vor dem Antritt von Ihnen beantragt werden. Dazu ist ein befürwortendes ärztliches Gutachten erforderlich. Sprechen Sie deshalb mit dem Arzt über Ihren Wunsch. Er wird mit Ihnen zusammen beraten, welche Art der Rehabilitation und welche Klinik für Sie medizinisch geeignet ist, und wird Sie bei der Antragstellung unterstützen. Antragsvordrucke erhalten Sie von Ihrer zuständigen Rentenversicherung oder gesetzlichen Krankenversicherung. Auch deren Beratungsdienste können Sie in Anspruch nehmen.

Sie können bei uns als Patient über die Rentenversicherung, Krankenkasse und als Selbstzahler aufgenommen werden. Unsere Kliniken haben einen Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V mit allen gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) und sind beihilfefähig. Wenn Sie eine Behandlung in einer Reha-Klinik anstreben, dann sollten Sie selbst aktiv werden.

Die Anmeldung in unseren Rehakliniken kann im Einzelnen erfolgen:

  • nach einem Krankenhausaufenthalt durch Beantragung und Veranlassung des Klinikarztes und/oder Sozialarbeiters (Anschlussheilbehandlung, Anschlussrehabilitation)
  • durch Beantragung eines Heilverfahrens beim zuständigen Leistungsträger (z.B. Rentenversicherung, Krankenkasse, Privatkrankenversicherung, Beihilfestelle)
  • durch Anforderung und Buchung unserer Programme für Selbstzahler
    Angebote der UKR Klinik Wildetal und UKR Klinik Quellental- 14-Tage Gesundheitspaket
    – Zeit für mich – Unser Gesundheitsarrangement für Begleitpersonen

Sie wünschen eine Anschlussrehabilitation? (AR/AHB)

Die Anschlussrehabilitation (AR/AHB) ist eine stationäre oder ambulante Leistung zur medizinischen Rehabilitation. Die Besonderheit dieser Leistung besteht darin, dass sie nur bei bestimmten Erkrankungen in Betracht kommt und sich unmittelbar an eine stationäre Krankenhausbehandlung anschließt. Ziel ist die Wiederanpassung des Patienten an die Belastungen des Alltages und des Berufslebens. Die Anschlussheilbehandlung sollte in einem engen zeitlichen Zusammenhang mit einer Krankenhausbehandlung stehen.

Grundsätzliche Voraussetzungen für eine AR/AHB sind:

  • Rehabilitationsbedürftigkeit
  • Rehabilitationsfähigkeit
  • Rehabilitationsprognose
  • Rehabilitationsziel

Medizinische Voraussetzung zur Einleitung einer AR/AHB ist, dass die Diagnose in der AHB-Indikationsliste enthalten ist. In der Regel organisieren die Mitarbeiter des Sozialdienstes die Anschlussrehabilitation (AR/AHB) für Sie. Sie kümmern sich um die Kostenübernahme durch den Rentenversicherungsträger, der Krankenhasse und der Behilfe. Häufig empfehlen schon während des Krankenhausaufenthaltes Ihre behandelnden Ärzte oder andere Mitarbeiter der Akutklinik die Rehabilitationskliniken, mit denen sie positive Erfahrungen sammeln konnten. Natürlich beraten Sie auch die Mitarbeiter des Sozialdienstes der Akutkliniken. Sie verfügen über sehr viel Erfahrung und kennen teilweise die Vorzüge der einzelnen Rehakliniken. Wie Sie sich letztendlich entscheiden, bestimmen Sie selbst, da Sie ein sogenanntes Wahlrecht haben.

Reha-Antragsverfahren und Musteranträge

Allgemeines Reha-Antragsformular (Deutsche Rentenversicherung)


Ihre persönlichen Ansprechpartner in unseren Kliniken:

Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Sie erhalten alle notwendigen Informationen sowie Unterstützung bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Verwaltungen.

UKR Klinik Wildetal
Fachklinik für uroonkologische, urologische, nephrologische und orthopädische Rehabilitation und Anschlussrehabilitation

Frau Andrea Zimmermann Servicetelefon und Reservierung
Telefon 05621 / 88 1084
Fax 05621 / 88 1027
E-Mail: verwaltung@klinik-wildetal.de
Frau Theresa Bolten Reservierung
Telefon 05621 / 88 1056
Fax 05621 / 88 1027
E-Mail: verwaltung@klinik-wildetal.de

UKR Klinik Quellental
Fachklinik für uroonkologische und urologische Rehabilitation und Anschlussrehabilitation

Frau Bianka Wiesemann Reservierung
Telefon 05621 / 75 1003
Fax 05621 / 75 1101
E-Mail: verwaltung@klinik-quellental.de
Frau Daniela Meyer Reservierung
Telefon 05621 / 75 1002
Fax 05621 / 75 1101
E-Mail: verwaltung@klinik-quellental.de

Klinik Birkental
Fachklinik für Orthopädie und Psychosomatik

Frau Michelle Hawel Reservierung Abteilung Orthopädie
Telefon 05621 / 76 1001
Fax 05621 / 76 1009
E-Mail: verwaltung@klinik-birkental.de
Herr David Prater Reservierung Abteilung Psychosomatik
Telefon 05621 / 76 1002
Fax 05621 / 76 1009
E-Mail: verwaltung@klinik-birkental.de

Kontakt


Kliniken Hartenstein
Hauptverwaltung

Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 880
Fax: 0 56 21 – 88 10 27

leitung@kliniken-hartenstein.de
Klinik Wildetal
Fachklinik für uroonkologische, urologische, nephrologische und orthopädische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung

Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 880
Fax: 0 56 21 – 88 10 27

verwaltung@klinik-wildetal.de
Klinik Quellental
Fachklinik für uroonkologische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung

Dr.-Herbert-Kienle-Str. 6
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 750
Fax: 0 56 21 – 75 11 01

verwaltung@klinik-quellental.de
Klinik Birkental
Fachklinik für Orthopädie und Psychosomatik

Zur Herche 2
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 760
Fax: 0 56 21 – 76 10 09

verwaltung@klinik-birkental.de
UKR - Urologisches Kompetenzzentrum für die Rehabilitation

Anfahrt und Parken


Klinik Übersichtskarte


Bitte klicken Sie auf eine Klinik, um den Lageplan zu sehen.

Zurück