Unser Leitbild

Das Leitbild formuliert zentrale Gemeinsamkeiten und die grundlegende Orientierung im Sinne eines gemeinsamen Grundverständnisses und einer Zielvereinbarung.

Der Rehabilitand im Mittelpunkt

Der Rehabilitand steht im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Wir begegnen ihm mit Respekt und Aufmerksamkeit, Fürsorge und Hilfsbereitschaft, dies unter Einbeziehung seiner psychosozialen Situation und seiner Lebensumstände sowie der wechselseitigen Einflüsse.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, den Rehabilitanden mit fachlichem Engagement bei der Bewältigung seiner Belastungen und Probleme zu unterstützen und ihm zu helfen, die größtmögliche Teilhabe wieder zu erlangen. Partner und Angehörige werden in den Behandlungsprozess einbezogen.

Individuell zugeschnittene Behandlungskonzepte unter Berücksichtigung des aktuellen wissenschaftlichen Standards führen zur Optimierung der therapeutischen Ergebnisse, genutzt werden zudem die fachlichen Kooperationsmöglichkeiten im Rahmen unserer Schwerpunktkliniken. Wir begleiten und unterstützen den Rehabilitanden in seinem eigenständigen Handeln und seinem Bemühen, die größtmögliche Lebensqualität wieder zu erlangen.

Stetige Qualitätsoptimierung

Die Kliniken Hartenstein verstehen die Qualitätsoptimierung als stetigen Prozess:

Wir nehmen an den Qualitätssicherungsprogrammen der gesetzlichen Rentenversicherungen teil. Es erfolgt eine kontinuierliche Qualitätsoptimierung im Rahmen von Kooperationsprojekten mit universitären, rehabilitationswissenschaftlichen Instituten. Mulitprofessionale Qualitätszirkel begleiten den Prozess auf allen klinischen und therapeutischen Ebenen. Die konstant geförderte Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter sichert die Weiterentwicklung der Qualitätsstandards und eröffnet neue Perspektiven.

Die internen kommunikativen Strukturen sind von schnellem Informationsfluss und hoher Kooperationsbereitschaft aller Mitarbeiter geprägt, so dass ein lösungsorientiertes Problemverständnis die Regel ist. Das Ziel ist die Entwicklung einer Organisationsform, die auf sich verändernde innere und äußere Anforderungen flexibel reagiert und ihre Handlungsfähigkeit unter Beweis stellt.

Mitarbeiter als größte Ressource

Die Mitarbeiter sind die größte Ressource der Kliniken Hartenstein. Durch ihren Einsatz und ihr Engagement für die Rehabilitanden ermöglichen sie den Erfolg der Arbeit.

Sie tragen die Verantwortung für ihren Arbeitsbereich, sie kooperieren im Rahmen von multiprofessionellen Teams. Sie sind kritikfähig und bringen ihre Wünsche und Anregungen zum Arbeitsablauf und zur Qualitätsverbesserung konstruktiv und ohne hierarchische Hindernisse ein. Der Umgang untereinander ist respektvoll und achtsam.

Die Geschäftsführung fördert den Qualifikationsprozess der Mitarbeiter durch die Unterstützung von Fortbildung und Supervision.

Wirtschaftlicher Erfolg

Das Ziel des Unternehmens „Kliniken Hartenstein“ ist das Erreichen wirtschaftlichen Erfolges. Dieser Erfolg ermöglicht die Weiterentwicklung im medizinisch-therapeutischen Bereich. Er erlaubt eine stetige Steigerung der Behandlungseffizienz und sichert die Arbeitsplätze der Mitarbeiter. Unserer Arbeit liegen ein strukturiertes System, zukunftsgerichtetes Denken, das Engagement unserer Mitarbeiter und wissenschaftlich anerkannte Konzepte zugrunde.

Die Bewahrung der Umweltressourcen ist für die Kliniken Hartenstein ein verpflichtendes Prinzip. Eine sorgfältige Planung und ständige Überwachung der Prozesse besonders im Hinblick auf Energiewirtschaft, Entsorgung und Wasserwirtschaft halten wir für unerlässlich.

Netzwerk mit Kooperationspartnern

Die Kliniken Hartenstein sind Teil eines vernetzten Systems. Unser erster und wichtigster Kooperationspartner ist der Leistungsträger als Vertreter der einzelnen Rehabilitanden und der Versichertengemeinschaft.

Durch kollegiale Zusammenarbeit festigen wir darüber hinaus die intensive Kooperation mit anderen Kliniken, den einweisenden Ärzten und Therapeuten sowie den Sozialdiensten, Selbsthilfegruppen und den vielen nachbehandelnden Institutionen, in deren Hände wir die Rehabilitanden nach Abschluss des Heilverfahrens geben.

Regelmäßige Konferenzen innerhalb unseres Klinikverbundes dienen dazu, die Zusammenarbeit und wechselseitige fachliche Unterstützung wie auch die gute und verlässliche Kooperation mit Zuliefer- und Handwerksunternehmen kontinuierlich zu verbessern.

Kompetenz aus Tradition

Seit der Begründung der Sozialversicherungssysteme in Deutschland hat das Unternehmen Anteil an der Weiterentwicklung des Rehabilitationswesens mit hoher Kompetenz für Prävention, Anschlussheilbehandlungen, Rehabilitationsverfahren und Nachsorge.

Als Familienunternehmen ist sein Charakter geprägt durch traditionelle menschliche Werte, die die Atmosphäre in den Kliniken auf besondere Weise gegenüber Rehabilitanden und Mitarbeitern bestimmen, ebenso trifft die Geschäftsführung Maßnahmen zur Gesundheitsfürsorge der Mitarbeiter. Die Identifikation und die persönliche Verantwortung der Geschäftsführung für das Unternehmen gewährleisten ein beständiges Interesse an der Qualitätsoptimierung.

Die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern ist die Basis für die zukunftsorientierte erfolgreiche Entwicklung, die Tradition und Fortschritt in Einklang bringt.