Wunsch- und Wahlrecht

Sie möchten eine urologische, nephrologische, orthopädische oder psychosomatische Reha beantragen und sich die Einrichtung selbst aussuchen?

Sie möchten Ihre Rehabilitation in einer Klinik Ihrer Wahl durchführen?
Das ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Als Leistungsberechtigter haben Sie das Recht, eine für Sie geeignete Rehabilitationsklinik selbst auszusuchen. Die Vorschrift will die Patientinnen und Patienten stärken, ihre Selbstbestimmung fördern und ihnen bei ihrer Rehabilitation möglichst viel Raum zur eigenverantwortlichen Gestaltung ihrer Lebensverhältnisse geben. Die Vorschrift gilt für alle Rehabilitationsein richtungen, also z. B. auch für solche der ambulanten Rehabilitation. Das sollten Sie nutzen und schon mit Ihrem Antrag auf eine Rehabilitation einen Vorschlag für eine Klinik Ihrer Wahl einreichen.

Wie finden Sie die richtige Klinik?

Informieren Sie sich deshalb rechtzeitig vor Ihrer Rehabilitation bei Ihrem Arzt, beim Sozialdienst im Krankenhaus, bei Beratungsstellen der Rehabilitationsträger oder im Internet darüber, welche Klinik für Sie besonders geeignet ist. Achten Sie darauf, dass die Qualität der medizinisch therapeutischen Leistungen, Lage, Service und Ausstattung Ihrem Bedarf entsprechen. Denn Rehabilitation ist nicht gleich Rehabilitation. Kliniken sind dann eine gute Wahl, wenn sie nachprüfbar hohen Qualitätsanforderungen genügen.
Ist jede Klinik wählbar? Bei der Auswahl Ihrer Klinik sollten Sie daher einige Vorgaben beachten. Wichtig ist, dass die Klinik Ihrer Wahl für Ihre Rehabilitation geeignet ist. Ihrem
Wunsch dürfen also keine medizinischen Gründe entgegenstehen. Informationen dazu erhalten Sie direkt bei den Kliniken.
Darüber hinaus sollte die Klinik von einer unabhängigen Stelle nach anerkannten Qualitätsstandards überprüft und zertifiziert worden sein. Dies trifft beispielsweise auf alle Mitgliedskliniken der DEGEMED zu, die nach den Vorgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) zertifiziert sind (§ 20 Absatz 2a SGB IX). So können Sie jederzeit sicher sein, qualitativ hochwertig therapiert und versorgt zu werden. Und schließlich muss die Klinik Ihrer Wahl über einen Vertrag nach den gesetzlichen Vorschriften Ihres Rehabilitationsträgers verfügen.

Können besondere Zuzahlungen gefordert werden?

Vor dem Weg in die Klinik Ihrer Wahl beurteilt der Rehabilitationsträger, ob Ihr Wunsch – wie vom Gesetz gefordert – berechtigt ist. Bevorzugt Ihr Rehabilitationsträger eine andere, für ihn kostengünstigere Klinik, darf er Ihnen eventuell entstehende Mehrkosten für Ihre Wunschklinik grundsätzlich nicht berechnen. Eine solche Zuzahlungspflicht sieht das Gesetz nicht vor. Vielmehr gilt das so genannte Sachleistungsprinzip. Das heißt: Sie haben gegenüber dem RehaTräger einen gesetzlichen Anspruch auf die Rehabilitationsleistung und nicht nur auf Kostenerstattung.

Was ist, wenn mein Wunsch abgelehnt wird?

Sollte der Rehabilitationsträger Ihren Wünschen nicht entsprechen, so muss er dies in einem Bescheid begründen. Generell sollten Sie Aussagen, dass eine bestimmte Klinik für Sie nicht geeignet sei oder nicht belegt werden darf, genau überprüfen. Gegebenenfalls kann diese Aussage gemeinsam mit der Klinik Ihrer Wahl entkräftet werden. Sie können und sollten dann gegen den Bescheid Widerspruch einlegen.

Formulare zum Vorschlag einer Wunschklinik

(Wunsch- und Wahlrecht ausüben)

Hier finden Sie die Vorlagen zur Ausübung Ihres Wunsch- und Wahlrechts d. h. zur Auswahl einer bestimmten von Ihnen ausgewählten Klinik.

Kontakt


Kliniken Hartenstein
Hauptverwaltung

Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 880
Fax: 0 56 21 – 88 10 27

leitung@kliniken-hartenstein.de
Klinik Wildetal
Fachklinik für uroonkologische, urologische und orthopädische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung

Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 880
Fax: 0 56 21 – 88 10 27

verwaltung@klinik-wildetal.de
Klinik Quellental
Fachklinik für uroonkologische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung

Dr.-Herbert-Kienle-Str. 6
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 750
Fax: 0 56 21 – 75 11 01

verwaltung@klinik-quellental.de
Klinik Birkental
Fachklinik für Orthopädie und Psychosomatik

Zur Herche 2
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 760
Fax: 0 56 21 – 76 10 09

verwaltung@klinik-birkental.de
UKR - Urologisches Kompetenzzentrum für die Rehabilitation

Anfahrt und Parken


Klinik Übersichtskarte


Bitte klicken Sie auf eine Klinik, um den Lageplan zu sehen.

Lageplan der Klinik Quellental und WildetalLageplan der Klinik Birkental
Zurück