zurück zur Übersicht
13.12.2018

Unternehmertreff des AFK Waldeck besucht Klinik Birkental


Knapp 40 Mitglieder des Arbeitskreises der waldeckischen Wirtschaft (AFK) besichtigten im Oktober 2018 auf Einladung der Geschäftsführung unsere Klinik Birkental – Fachklinik für Orthopädie und Psychosomatik.

Neben der Vorstellung der Behandlungs- und Therapieräume standen drei Vorträge im Mittelpunkt.

Prof. Dr. Ullrich Otto, ärztlicher Direktor des Urologischen Kompetenzzentrums, referierte über Prostataerkrankungen. Mit steigender Lebenserwartung steige auch der Behandlungsbedarf. Allein von 1995 bis 2013 hätte sich die Zahl der operativen Entfernungen bundesweit von 21.000 auf 68.000 erhöht. Ziel ist es, die Patienten wieder in das Arbeitsleben einzugliedern.

Über Burnout-Prävention sprach Hildegard Wefing, Chefärztin des Fachbereichs Psychosomatik. Allgemeine Lustlosigkeit- und Niedergeschlagenheit, Konzentrationsschwäche, Magen-Darm-Probleme oder Kopfschmerzen, oft begleitet durch den Hang zu Suchtmitteln wie Alkohol oder Drogen kennzeichnen das Syndrom. Burnout sei immer öfters Ursache für Arbeitsunfähigkeit. Vorzeichen rechtzeitig erkennen und Betroffenen Hilfe anbieten, sei wichtig.

Zum aktiven Mitmachen forderte Dr. Dirk Witzel, Chefarzt der Orthopädie, die Gäste des AFK auf. Mit der Frage „Den Akku richtig aufladen – in der Orthopädie?“ ging er den Zusammenhang zwischen „Hexenschuss“ und gesunder Lebensweise nach. Die Muskulatur sei sehr empfindlich, und durch einseitige Bewegungen seien Muskelverspannungen und daraus resultierende Leiden vorprogrammiert. Abwechselungsreiche Bewegung, Sport, gesunde Ernährung und seelischer Ausgleich durch Yoga oder andere Entspannungstechniken seien die besten Mittel, um Leiden der Muskulatur vorzubeugen.

Heinz-Robert Behle, Vorsitzender der AFK Waldeck, hob die wirtschaftliche Bedeutung der Kliniken Hartenstein für die Region hervor und unterstrich das unternehmerische Engagement, dass nun schon in vierter Generation erfolgreich gelebt werde.

Insgesamt stellten die Referenten dar, über welch hervorragende Behandlungsqualität und welchen Service die Kliniken Hartenstein zur Betreuung der ihr anvertrauten Rehabilitanden verfügen. Das Motto „Aus Patienten werden Gäste“ wird in jedem Bereich der Kliniken umgesetzt. Die Besucher zeigten sich zum Abschluss ihres Besuches hiervon tief beeindruckt.

Kontakt


Kliniken Hartenstein
Hauptverwaltung

Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 880
Fax: 0 56 21 – 88 10 27

leitung@kliniken-hartenstein.de
Klinik Wildetal
Fachklinik für uroonkologische, urologische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung

Günter-Hartenstein-Str. 8
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 880
Fax: 0 56 21 – 88 10 27

verwaltung@klinik-wildetal.de
Klinik Quellental
Fachklinik für uroonkologische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung

Dr.-Herbert-Kienle-Str. 6
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 750
Fax: 0 56 21 – 75 11 01

verwaltung@klinik-quellental.de
Klinik Birkental
Fachklinik für Orthopädie und Psychosomatik

Zur Herche 2
34537 Bad Wildungen

Tel: 0 56 21 – 760
Fax: 0 56 21 – 76 10 09

verwaltung@klinik-birkental.de
UKR - Urologisches Kompetenzzentrum für die Rehabilitation

Anfahrt und Parken


Klinik Übersichtskarte


Bitte klicken Sie auf eine Klinik, um den Lageplan zu sehen.

Lageplan der Klinik Quellental und WildetalLageplan der Klinik Birkental
Zurück